Zupfinstrumente

Der Begriff Zupfinstrumente umfasst nach Form, Spielweise und Verwendung sehr unterschiedliche Saiteninstrumente. Allen gemeinsam ist, dass die Töne durch Anschlagen der Saiten mit der Fingerkuppe oder dem Plektrum erzeugt werden. Gitarre, Mandoline und Laute bestehen aus einem Resonanzkörper und dem durch Bünde als Griffbrett eingeteilten Hals, über das die Tonhöhe bestimmt wird. Die Harfe besitzt dagegen kein Griffbrett. Aus organisatorischen Gründen ist an der Folkwang Musikschule auch die Gambe dem Bereich Zupfinstrumente zugeordnet. Ihr Griffbrett ist zwar ebenfalls durch Bünde eingeteilt, sie wird jedoch mit einem Bogen gestrichen und gehört somit zu den Streichinstrumenten.

Unser Ausbildungsbereich Zupfinstrumente umfasst zurzeit folgendes Angebot: Gitarre, E-Gitarre, Harfe, Mandoline, Laute, Vihuela, Baglama und Gambe.

Wir beraten Sie und Ihr Kind gerne in einem persönlichen Gespräch und helfen dabei, das richtige Instrument zu finden.

Pädagogische Auskünfte:
Fachleitung Detlef Neumann, Tel. (0201) 88 44 043, Fax: (0201) 88 44 004
E-Mail: detlef.neumann@fms.essen.de

An- und Abmeldung: Eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Eine Abmeldung ist zum Ende des Semesters möglich und muss unbedingt schriftlich 6 Wochen vor Semesterende erfolgen.

Unterrichtsangebote:
In der Regel einmal wöchentlich:
• Einzelunterricht 30 Min. oder 45 Min.
• Partnerunterricht 45 Min.
• Gruppenunterricht
• Orchester und Ensembles

Gebühren: Je nach Unterrichtsform und -dauer: Siehe Gebührentarif

Gebühren Instrumentenausleihe: Siehe Gebührentarif

Unterrichtsorte:
Unterrichtet wird in der Regel in allen Stadtbezirken Essens. Die Einteilung findet möglichst wohnortnah statt. Besondere Wünsche können auf dem Anmeldeformular vermerkt werden.


Die Gitarre ist aufgrund ihrer Vielseitigkeit ein beliebtes Solo-, Begleit- und Kammermusikinstrument, das in nahezu allen Musikstilen zu Hause ist. Die Unterrichtsinhalte orientieren sich an der klassischen Spieltechnik, mit der fast alle Stücke gespielt werden können. Der Unterricht beginnt ab ca. 6 Jahren. Für jede Körpergröße gibt es angemessene Instrumente.

Die E-Gitarre (elektrische Gitarre) ist ein Bandinstrument, das in der Rock,- Pop- und Jazzmusik eingesetzt wird. Der Unterricht beginnt in der Regel mit 10 Jahren. Für alle ab 13, die gleich in einer Band spielen und dazu Instrumentalunterricht haben möchten, ist auch das Angebot unserer RockPopSchule interessant (www.rockpopschule-essen.de).

Sowohl das Spiel der großen Konzertharfe, als auch das der kleineren keltischen oder irischen Harfe kann bei uns erlernt werden. Der Unterricht beginnt ab dem 4. oder 5. Lebensjahr in Kleingruppen mit kindgerechten Hakenharfen. Später kann der Unterricht je nach Begabung und Fähigkeiten im Einzelunterricht fortgesetzt werden. Die FMS verfügt über keine Leihharfen. Für die Nutzung musikschuleigener Harfen während des Unterrichts fallen zusätzliche Gebühren an. Unterrichtsorte sind die Zentrale der FMS und das Schloß Borbeck.

Die Mandoline gehört zur Familie der Lauteninstrumente. Sie hat vier Saitenpaare und wird wie die Violine gestimmt. In klassischer Musik sowie in der Folklore wird sie als Solo-, Kammermusik- und Ensembleinstrument eingesetzt. Der Einstieg ist ab 5 bis 6 Jahren möglich, Fortgeschrittene können in Ensembles mitwirken.

Die Gambe oder Viola da gamba ist ein Intrument der Familie der 6-saitigen Streichinstrumente. Der Unterricht beginnt mit 6 Jahren. Das Instrument ist auch für Jugendliche und Erwachsene mit Interessen an „Alter Musik“ geeignet. Unterrichtsort ist Schloß Borbeck.


Weitere Unterrichtsangebote:
Speziell an „Alter Musik“ oder an Folklore Interessierte können die Laute oder das spanische Zupfinstrument Vihuela erlernen. Die türkische Langhalslaute Baglama, auch Saz genannt, haben wir ebenfalls im Angebot.